Schlagwörter

Ich denke nicht, daß der jetzt an die Medienoberfläche gespülte Kindesmißbrauch der Katholiken viel mit dem Zölibat zu tun hat. Das Problem ist der religiöse Impetus. Göttliche Offenbarung plus Machtanspruch des Klerus haben seit Aufkommen der organisierten Strukturen zu Kriegen, Kämpfen, Rechthabereien, Einschüchterung, Bespitzelung, Überwachung, Anklagen, Verhören, Folter und Ermordung geführt. Sie haben wie selbstverständlich die Grenzen überschritten. Sie haben kaum Achtung und Respekt vor dem Anderen. Und deshalb wird es auch weitergehen. Und man sollte nicht denken, daß es hier nur um die katholische Seite der Religiösen geht. Auch andere Befürworter des Großen Unsichtbaren neigen zur Grenzverletzung.  Sie begründen zumeist ihre absurden und fürchterlichen Maßnahmen mit “Göttlichem Gebot”. Und sie haben den Chef des Universums hinter sich, der auch für die schrecklichsten Dinge gerade steht. Das macht sie stark und unbeugsam. Naja, Hauptsache, die Mißbraucher müssen nicht für ihre Taten gerade stehen…

Advertisements